Unsere Publikationen:
Neue Henneberger Zeitung online
RennsteigBlick - das touristische Journal für den Thüringer Wald
Treffpunkt - das Lokalmagazin
Stadtfest Schmalkalden Programm
Gastgeberverzeichnis
Bürgerhandbuch der Stadt Suhl

Suhl trifft - der offizielle Veranstaltungskalender
Veranstal-
tungsheft "Suhl trifft"


Außerdem:
Einkaufs- und Erlebnisführer Suhler City
Einkaufs- und
Erlebnis-
führer
Suhler City

Stadtmarketing Initiative "Suhl handelt - Suhl trifft" e. V.

Dies und Das aus Suhl und Umgebung

Die Bergwacht-Kid‘s melden sich zu Wort

03_Rote-Hand - Foto: Veranstalter

NEUES VOM DRK KREISVERBAND SUHL E.V.

Suhl. „Ein spannendes Jahr liegt hinter uns und wir sind gespannt auf das, was kommt“, melden sich an dieser Stelle die Bergwacht-Kid‘s zu Wort.

Die DRK-Bergwacht hat ja mehrere Aufgaben / Betätigungsfelder. Eines davon ist auch der Naturschutz. So sollte jeder Bergwachtler sich auch mit der Flora und Fauna seines Dienstgebietes auskennen.
Ja was wächst denn da? Diese und viele andere Fragen waren Thema unserer Kräuterwanderung. Ganz gespannt hörten wir den Erklärungen von Hayde Nina Klonz (Mitglied in der DRK Bergwacht Goldlauter) zu, pro-bierten natürlich auch manches Kräutlein aus. Auch unsere Eltern lauschten den Erklärungen und wollten alles noch genauer wissen als wir Bergwacht-Kid‘s.

Mmh, Brunnenkresse – jeder hat dieses Kraut bestimmt schon einmal gesehen, aber was man damit machen kann und wofür die Brunnenkresse alles ‚gut’ ist, das wissen WIR jetzt und möchten es Euch al-len natürlich auch kundtun.
„Die Brunnenkresse wächst in und an Bächen und Seen. Sie gedeiht fast das ganze Jahr, was sie auch im zeitigen Frühling und Spätherbst zu einem wichtigen Vitaminspender macht. Mit ihren fleischigen, rundlichen Blättern sieht sie schon sehr saftig aus. So sind Wildsalate und Kräuterquark auch der Haupteinsatzzweck der Brunnenkresse. In dieser Form kann sie Frühjahrsmüdigkeit lindern und Vitaminmangel beheben.“

Und so erfuhren wir auch über die Himbeere, die Blaubeere und über die jungen Triebe der Fichte viel Wissenswertes. Umhertollen und natürlich ein kleines Picknick standen auch auf dem Plan.
Neben den Grundlagen der Ersten Hilfe, die wir uns weiter aneigneten und so manche Stunde dabei verbrachten zu üben, widmeten wir uns aber auch einem ganz anderen (ernsteren) Thema. Wir, die Bergwacht-Kid‘s von der DRK-Bergwacht Goldlauter und einige Schulen der Stadt Suhl beteiligen uns dieses Jahr (2017) an der ‚Aktion Rote Hand’. Das Jugendrotkreuz startet bundesweit eine neue Kampagne zum Thema Menschlichkeit und in diesem Zusammenhang beteiligt man sich an der Aktion.

Diese Aktion ist eine weltweite Protestbewegung gegen den Einsatz von Kindersoldaten. Das Ziel der Aktion ist die weltweite Ächtung des Einsatzes von Kindersoldaten – völlig unabhängig davon, ob sie zwangsweise oder „freiwillig“ rekrutiert werden und welche Rolle (Kämpfer, Köche, Träger, Nachrichtenübermittler, Spione …) sie in den Armeen und bewaffneten Gruppen ausfüllen. Jeder Einsatz von Kindern unter 18 Jahren in militärischen Verbänden oder zu militärischen Zwecken wird abgelehnt, selbst wenn die Kinder keine Waffen tragen müssen.

Wir haben im Internet recherchiert, alleine und mit unseren Eltern und haben bereits einige ‚rote’ Handabdrücke gesammelt. Aber es sollen noch mehr werden. Wir sagen ‚NEIN’ zu Kindersoldaten und werden unsere ‚roten’ Hände an das JRK-Thüringen übergeben.
Vielleicht sammelt auch IHR mit !!!

Quelle: DRK Suhl

Von StS am 21. September 2017 um 06:03
Werbung:

Benutzerbereich