Unsere Publikationen:
Neue Henneberger Zeitung online
RennsteigBlick - das touristische Journal für den Thüringer Wald
Treffpunkt - das Lokalmagazin
Stadtfest Schmalkalden Programm
Gastgeberverzeichnis
Bürgerhandbuch der Stadt Suhl

Suhl trifft - der offizielle Veranstaltungskalender
Veranstal-
tungsheft "Suhl trifft"


Außerdem:
Einkaufs- und Erlebnisführer Suhler City
Einkaufs- und
Erlebnis-
führer
Suhler City

Stadtmarketing Initiative "Suhl handelt - Suhl trifft" e. V.

Dies und Das aus Suhl und Umgebung

Sauer oder basisch – das ist die Frage!

Auen-Apotheke - Foto: Veranstalter

Die Auen-Apotheke bietet fachkundige Beratung zum Säure-Basen-Haushalt an

Suhl. Sauer oder basisch – das ist die Frage! Für das Wohlbefinden des Menschen ist es sogar eine ganz bedeutsame Frage, denn der Säure-Basen-Haushalt gehört zu den wichtigsten Regulierungsmechanismen des Körpers.

„Damit all unsere Körperfunktionen optimal funktionieren, hat der menschliche Organismus eine Fülle an Schutzmechanismen entwickelt, die das Säure-Basen-Gleichgewicht im Blut und in den Zellen aufrechterhalten“, erklärt Catrin Fischer, die Leiterin der Suhler Auen-Apotheke. Sie und ihr Team haben auf dem Gebiet des Säure-Basen-Haushalts eine langjährige Beratungs- und Anwendungserfahrung.
Apotheken-Leiterin Catrin Fischer hält im Folgenden einige grundlegende Informationen zu diesem wichtigen Thema bereit:

„Der menschliche Körper ist genetisch bedingt auf eine eiweißhaltige Ernährung (säurebildend) mit einem hohen An-teil an pflanzlichen Lebensmit-teln (basenbildend) angewiesen. Insgesamt ist diese ‚Steinzeit-Ernährung‘ basenüberschüssig. Die heute übliche Ernährung ist dagegen deutlich säurelastiger.
Damit all unsere Körperfunktionen optimal funktionieren, hat der menschliche Organismus eine Fülle an Schutzmechanismen entwickelt, die das Säure-Basen-Gleichgewicht im Blut und in den Zellen aufrechterhalten.
Nur durch Bildung von Magensäure, saure Hautabsonderungen und Säureabgabe über Lunge und Nieren können eiweißschützende, basische Verhältnisse in unseren Zellen erhalten bleiben.
Bis zu einem gewissen Grad an Säureüberschuss können unsere Schutzsysteme einen optimalen ph-Wert im Körper aufrechterhalten. Danach können chronische Beschwerden auftreten, wie Müdigkeit, schlechtes Allgemeinbefinden, Sodbrennen, Wadenkrämpfe, Karies oder chronische Schmerzen. Werden diese ersten Warnsignale des Körpers übergangen, dann entwickeln sich meist schwerwiegende chronische Krankheiten.“

Das Team der Auen-Apotheke freut sich auf Ihren Besuch und beantwortet gerne alle Ihre Fragen zum Säure-Basen-Haushalt. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne zur ganzheitlichen Beratung zur Verfügung.

BILDTEXT:
Blick zur Auen-Apotheke in der Würzburger Straße 74 in Suhl

Foto: Norbert Seidel

Von StS am 13. Juli 2017 um 06:00
Werbung:

Benutzerbereich